Buchpräsentation "Rund um die Welt"

am Freitag, 7. Dezember 2018 um 15:30 Uhr in der Filiale Zwettl

Gemeinsam sind Helga Langer und Peter Bochnik in den vergangenen sieben Jahren um die Welt gesegelt, ehe sie Weitra als neue Heimat auserkoren haben. Sie lernten fremde Kulturen kennen und durften bei Ureinwohnern - wie den Kuna-Indianern - leben.

Am 7.12. präsentieren sie in unserer Buchhandlung in Zwettl das daraus entstandene Buch.



Große Buchausstellung

am Samstag, 8. Dezember 2018 von 9:00 - 17:00 Uhr in der Filiale Heidenreichstein

Es erwartet Sie eine große Auswahl an Büchern, in denen Sie nach Herzenslust schmökern können und noch das eine oder andere Geschenk für Weihnachten ergattern können.

 

Um 10 Uhr erwartet alle Kinder das Schattentheater "Die Sterntaler".

 

Um 14 Uhr präsentiert Jungautor Arnold Hiess sein Buch "Leben auf Messers Schneide" - ein Historiendrama nach dem Leben des Meisterdiebes Cartouche.

 

Um 16 Uhr ist "Aromazeit" - Sabine Maxwald gibt uns wertvolle Tipps, wie man ätherische Öle zur Entspannung, aber auch kulinarisch anwenden kann.



Buchpräsentation "Luna, dein Seelenfreund"

am Freitag, 14. Dezember 2018 um 15:30 Uhr in der Filiale Zwettl

"Luna, dein Seelenfreund" behandelt Themen wie Liebe, Freundschaft, persönliche Entwicklung und noch vieles mehr. Das Buch vermittelt wichtige Werte wie Ehrlichkeit, Treue, Dankbarkeit und Demut.

Doch auf dich wartet weitaus mehr als das, aber mach dir einfach selber ein Bild und werde Teil dieser wundervollen Reise, einer Reise zu dir selbst.


Lesung und Buchpräsentation: Helmut Steiner "Die Monate mit "R""

 am Freitag, 21. Dezember 2018 um 17:00 Uhr in der Filiale Zwettl

Das Buch erzählt die Geschichte dreier alter Damen, die harmonisch und zufrieden in einer liebevoll renovierten barocken Mühle an einem romantischen Fluss im nördlichen Niederösterreich leben. Doch immer heftiger werden die drei Frauen von einer Immobiliengesellschaft und von der nahen Stadtgemeinde bedrängt, ihr Anwesen zu verkaufen, weil ein global agierender Konzern plant, ein Wasserkraftwerk zu errichten und das stille Tal zu fluten. Die Landwirte und Eigentümer der umliegenden Liegenschaften haben bereits ihre Grundstücke verkauft und viele hoffen, vom Stausee, der entstehen soll profitieren zu können. Gelenkt durch korrupte Netzwerker, erteilen die Behörden dem Projekt alle erforderlichen Bewilligungen und die Drohung der Enteignung lastet über den Frauen. Die Vielfalt der Akteure, Anwälte, Banker, Vorstandsmitglieder, Polizeibeamte, Politiker, Unternehmer, Freundinnen und Freunde Annas und ihres Sohns William bringen enormen Schwung in die Handlung und demonstrieren die Mechanismen der Macht und der Globalisierung.  Spannend und amüsant zeichnet der Autor ein Sittenbild des 21. Jahrhunderts, geprägt durch Globalisierung, politische Machenschaften, Interventionen, Lobbyismus und grenzenlose Gier. 

 

Eintritt frei (aber Spenden gern gesehen)


6 nach acht - ein sinnlich-erotischer Abend

am Freitag, 18. Jänner 2019 um 20:06 im Naturparkzentrum Heidenreichstein

Gesang, gepaart mit Wortwitz und Humor ergeben einen runden Ablauf des Stücks. Sinnliche Erotik wird mit Musik und Text heiter betrachtet. "Erotik ist der fließende Übergang vom Anständigen zum Unanständigen."

 

Es erwartet Sie ein sinnlich-erotischer Abend, ergänzt durch eine passende Buchauswahl und ein Buffet der besonderen Art.

 

Einlass: ab 19 Uhr

Eintritt: € 15,-

 

Reservierungen unter 02862/53511 oder info@buch-papier.at



Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Einfach zum Newsletter anmelden:

* Eingabe verpflichtend
/ ( dd / mm )
Interessen

Archiv

Buchpräsentation: Karl Immervoll "Auf Augenhöhe"

am Freitag, 30. November 2018 um 18:00 Uhr in der Filiale Heidenreichstein

"Auf Augenhöhe" ist eine Zusammenschau an lokalen Themen und Erfahrungen, die rund um die Arbeit von Karl Immervoll innerhalb der Waldviertler Betriebsseelsorge gelagert sind.

 

Karl Immervoll ist Theologe, Schuhmacher und Musiker. Er ist Betriebsseelsorger und (Beg-) Leiter einer Ausbildung für christliches Engagement in der Arbeitswelt.

 

freier Eintritt (Spenden willkommen)


Lesung von Anton Pelinka "Die gescheiterte Republik"

am Freitag, 9. November 2018 um 19:30 Uhr in der Stadtbücherei Zwettl

Der bekannte Politikwissenschafter Anton Pelinka, der nach drei Jahrzehnten an der Universität Innsbruck seit 2006 an der Central European University in Budapest lehrt, liest aus seinem Buch "Die gescheiterte Republik. Kultur und Politik in Österreich 1918-1938".

 

Freier Eintritt! Um Anmeldung unter 02822/52629 oder stadtbuecherei@zwettl.gv.at wird gebeten


Buchpräsentation "Der Dorfgescheite" von Marjana Gaponenko

am Donnerstag, 25.10.2018 um 18:30 Uhr in Heidenreichstein

Auf Einladung der Bibliothek präsentiert Marjana Gaponenko - ukrainische Schriftstellerin, die zur Zeit in Wien & Mainz lebt - ihr neuestes Werk:

 

Der einäugige Ernest Herz hat, erschöpft von seinem exzessiven Liebesleben, den Posten des Bibliotheksleiters im Stift W. angenommen und besinnt sich auf seine nicht minder große, andere Leidenschaft – das alte Buch. Die Wohnung, die er im Kloster bezieht, hatte seinem Vorgänger, Pater Mrozek, gehört, der auf eine kuriose Art Selbstmord begangen hat.

Ernest Herz muss feststellen, dass er mit seiner Vision einer zeitgemäßen Bibliothek in der konservativ-klerikalen Gesellschaft des Klosters auf Widerstände stößt, dass mit seinem mitgebrachten Telefunkenradio etwas nicht zu stimmen scheint, weil es nur noch «Radio Gabriel» empfängt, und dass der Selbstmord seines Vorgängers zahlreiche Fragen aufwirft. Eines Tages findet der Bibliothekar in einem Versteck ein Exemplar des mittelalterlichen Beststellers «Dialogus miraculorum». Dem Buch fehlt der Einband, die Neugierde des Bibliothekars ist geweckt, er versucht nun nachdrücklich herauszufinden, was seinen Vorgänger dazu getrieben haben könnte, sich umzubringen. Weiß der junge, verstörend schöne Kellner der Gastwirtschaft «Zum Lamm» unten im Dorf vielleicht mehr? 

Skurril, komisch und liebevoll, mit ihrem unnachahmlichen Blick für das schräge Detail, macht Marjana Gaponenko die Welt der Bibliothek zum spannend-abgründigen Schauplatz

 

Für Ihr leibliches Wohl wird gesorgt! Eintritt frei - freie Spenden willkommen!


Handlettering-Workshop

am Samstag, 20. Oktober 2018  von 9:30 - 12:00 in Zwettl und von 14:00 - 16:30 Uhr in Heidenreichstein

In diesem Workshop werden Sie von unserer Kreativexpertin in die Kunst des Handlettering eingeführt. Doch was genau ist Handlettering? Im Grunde geht es darum Handschrift kunstvoll darzustellen. Mit verschiedenen Stiften werden Wörter mit schönen Schriftarten und Verzierungen auf unterschiedliche Materialen "gezaubert". Bei Verwendung eines Pinsels oder Brush-Pens nennt man das ganz dann Brushlettering.

Beim Workshop sind alle benötigten Materialen inkludiert. Sie können nach dem Workshop gerne in den diversen Büchern zum Thema schmökern und das eine oder andere käuflich erwerben. Mit den auch zu erwerbenden Lettering-Sets können Sie mit dem im Workshop vermittelten Wissen gleich zu Hause loslegen.

 

Teilnahmegebühr: € 15,-

Anmeldung unter info@buch-papier.at (bitte angeben, welche Filiale!)



Bruckstücke - Lyrische Prosa von Marian Slawinski

am Samstag, 20. Oktober 2018 um 14 Uhr in Heidenreichstein

In seinen Texten sucht der Autor nach dem Großen im Kleinen, nach dem Ganzen in jedem Teil, nach dem, was die Bruckstücke zu einem Ganzen werden lässt.

Jedes Bruckstück trägt in sich den Geschmack des ganzen Lebens und verweist mit jedem Wort auf die spirituelle Dimension der menschlichen Existenz.

 

Marian Slawinksi - in Radom geboren - ist Theologe und zertifizierter Singleiter. Er lebt seit dem Ende der 80er Jahre in Wien und ist derzeit als dipl. psychiatrischer Gesundheits- und Krankenpfleger in einer therapeutischen Einrichtung in Wien tätig. Seit einigen Jahren schreibt und komponiert er.

 

Eintritt ist frei - freie Spenden für Getränke gern gesehen ;-)


Lesung von Susanne Scholl aus "Wachtraum"

am Freitag, 5. Oktober 2018 um 19:30 Uhr in der Stadtbücherei in Zwettl

Die Schriftstellerin und ehemalige ORF-Korrespondentin Susanne Scholl liest in der Stadtbücherei Zwettl aus ihrem Roman "Wachtraum". Die Veranstaltung wird mit Unterstützung des Büchereiverbandes Österreichs im Rahmen der österreichweiten Aktion "Geschichte in Geschichten" durchgeführt.

Informationen über die Autorin:
Susanne Scholl, geboren 1949 in Wien, Studium der Slawistik in Rom und Moskau. Langjährige ORF-Korrespondentin in Moskau. Susanne Scholl hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und wichtige Preise für ihre journalistische Arbeit und ihr menschenrechtliches Engagement erhalten, u. a. den Concordia Preis und das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst. Zuletzt erschienen: „Emma schweigt“ (2013), „Warten auf Gianni“ (2016), „Wachtraum“ (2017).


Kräuter Doris - Die Früchte des Herbstes richtig nutzen

am Samstag, 22. September 2018 um 10:00 Uhr in Heidenreichstein

Doris Zimmermann - zertifizierte Kräuterpädagogin - gab uns wertvolle Tipps, wie man die wertvollen Früchte des Herbstes optimal für sich nutzen kann.

 

Ihre Vision ist, altes Wissen neu zu entdecken und zu beleben und den Menschen auf verständliche  und praktische Weise näher zu bringen.

 

Sie zeigte uns unter anderem, was man aus Kastanien, Weißdorn, Hagebutten & Co. zaubern kann.

 


Lesung von Ernest Zederbauer aus "Auch Totengräber müssen sterben"

am Freitag, 31. August 2018 um 18:30 Uhr in Heidenreichstein

Franz ist der Totengräber des Städtchens Hochstätt.

So pietätvoll wie er um die Toten bemüht ist, so leidenschaftlich betreut er auch die Witwen. Ein Lottogewinn bringt ihn und das gesamte Hochstätt aus dem Gleichgewicht.

Ein Roman über das Leben und den Tod, einfühlsam erzählt von Ernest Zederbauer.

 

Ein Totengräber denkt über den Tod nach und tröstet einsame Witwen. Erst als er selbst stirbt, verliebt er sich ins Leben.

Ein unsterblicher Totengräber und ein Buch zum Lachen, zum Weinen, zum Lächeln.

Lotte Ingrisch

 

Lauschen Sie der Lesung und genießen dabei leckere Getränke der Firma "Nordgeister".


Lesung von Marion Meissner aus "Runter kommen sie alle"

am Freitag, 24. August 2018 um 19:00 Uhr in Heidenreichstein

Luftfahrtenthusiast – Feldpilot – Kriegsgeschädigter: Sollten die ersten 21 Jahre im Leben von Franz Leo Sigl mit drei Schlagworten beschrieben werden müssen, so wären es diese.

Aus seinem Wissen und seinem Fundus schöpften bereits zu seinen Lebzeiten viele Experten der K.u.k. Luftfahrtruppen; dass die Aufarbeitung seines Nachlasses aber immer noch für etliche Überraschungen, selbst für hartgesottene „k.u.k. Luftfahrtbegeisterte“ und auch für spezialisierte Historiker, sorgen könnte, haben nicht einmal seine engsten Verwandten vermutet.

Die Ausbildung zum Feldpiloten und die Einsätze an der Rumänischen und Italienischen Südwestfront werden anhand der persönlichen Aufzeichnungen Sigls direkt nachvollziehbar und werden mit der Entwicklung des Ersten Weltkrieges an diesen Schauplätzen auch in den Gesamtkontext gestellt.

Franz Leo Sigls Enkelin Marion Meissner hat diese wahrliche Schatztruhe, die nicht nur Leben, Kampf und Leiden ihres Großvaters dokumentiert, sondern auch, bisher nur den Top-Experten bekannte, Details enthält, geöffnet und einer Bearbeitung zugänglich gemacht.

Kurz nach seinem zwanzigsten Geburtstag, am letzten Tag der Donaumonarchie, kulminierte Sigls bisheriges Leben in einem wahrlich historischen Luftkampf, dessen Bedetutung bisher ignoriert wurde und durch das vorliegende Buch erstmals gewürdigt wird.


Literarischer Spaziergang mit Christian Vajk

am Freitag, 20. Juli 2018 um 15:00 Uhr in Heidenreichstein

Eine ansehnliche Gruppe spazierte mit Christian Vajk durch Heidenreichstein. Während dem Rundgang erzählte er uns Geschichten über Heidenreichstein, die auch in seinem Buch "Nordwandern" enthalten sind. Im Anschluss an den Spaziergang luden wir zu einem Picknick, bei dem noch Zeit blieb mit Christian Vaik über sein Buch zu plaudern.


Lesung von Sepp Resnik aus "Fit wie ein Turnschuh"

am Freitag, 29. Juni 2018 um 17 Uhr in Heidenreichstein

Sepp Resnik, die lebende Legende wenn es um Extremsportler geht, präsentierte sein Lebenswerk "Fit wie ein Turnschuh"

Ob als Triathlet oder Extremsportler, der dreimal rund um die Erde radelte – als Pionier und Trendsetter der Szene war Sepp Resnik längst eine lebende Legende, ehe er sich auch als unkonventioneller Coach und Ratgeber von Dominic Thiem und anderen Top-Sportlern aus verschiedensten Bereichen und Disziplinen einen Namen machte.

 

Sein "Lebenswerk", das in dem präsentierten Buch zusammengefasst ist, soll auch als Lebenshilfe für Normalverbraucher dienen, die fit wie ein Turnschuh für den Alltag werden oder bleiben wollen.


Lesung von Viktor Pilshofer aus "Hart am Wind"

am Freitag, 15. Juni 2018 um 19:00 Uhr in Zwettl

"Es ist besser, von Dingen, die man wirklich erlebt hat, zu träumen, als von Dingen, die man hätte erleben wollen!"

Viktor Pilshofer - passionierter Segler - wie man schon beim Durchblättern seines Buches feststellen kann, stellte sein Buch "Hart am Wind - Auf dem Kurs des Lebens!" vor in dem der 70-jährige Erkenntnisse aus seinem Leben zieht uns sich fragt: "Ist es ein Glück, glücklich zu sein?"


Lesefestival im Zuge der Kulturmomente 2018 in Amaliendorf

am Samstag, 9. Juni 2018 um 17:00 Uhr im Volksheim Amaliendorf

Im Rahmen von "Kulturmomente" lud der Dorferneuerungsverein Amaliendorf-Aalfang zu einem Lesefestival ins Volksheim Amaliendorf.

Zu hören waren literarische Ergüsse von Maria Publig ("Waldviertelmorde" und Manfred Palmberger ("Witziges & Pfiffiges"), sowie musikalische Beiträge von Sonja & Sigi Schneider (Sonig Duo).

Zum Abschluss konnten sich die Gäste beim Buffet stärken.



Live im ORF bei Guten Morgen Österreich

am Freitag, 8. Juni von 6:30 bis 9:30 in ORF 2 

"Unterwegs in Österreich" machte Halt in Zwettl (am Hauptplatz beim Hundertwasser-Brunnen).

Jan Matejcek und Nadja Mader begleiteten die Zuschauerinnen und Zuschauer mit aktueller Information, Wissenswertem aus den Gastgeber-Gemeinden und Tipps der „Guten Morgen Österreich“-Expertinnen und -Experten durch den Morgen.


Internationaler Kindertag

am Freitag, 1. Juni 2018 von 14:00 - 18:00 in Heidenreichstein

Rund 150 Länder in aller Welt feiern einen „Kindertag“, in vielen davon – wie auch in Österreich – hat sich der 1. Juni als Termin durchgesetzt. Mit dem internationalen Tag des Kindes soll auf die besonderen Bedürfnisse und Rechte der Kinder ins allgemeine Bewusstsein gebracht werden.

 

Lustig war es. Es wartete ein Basteltisch, auf dem die Kinder sich kreativ austoben konnten, eine Schminkstation, an der der Flamingo sehr gefragt war, und für alle Naschkatzen gab es eine kleine Zuckerwatte.


Lesung: Roland Kernstock "Nordwald pur!"

am Donnerstag, 17. Mai 2018 um 18:30 Uhr in Heidenreichstein

"Nordwald pur! Forschung und Abenteuer im Waldviertel" - so heißt das neue Buch vom "Pfadfinder des Nordwalds" Roland Kernstock.

 

Mit Auszügen aus diesem und seinen 11 (!) vorangegangenen Büchern gewürzt mit einigen selbstkomponierten Waldviertel-Liedern bescherte er den begeisterten Zuhörern einen unterhaltsamen Abend ganz im Zeichen unserer schönen Heimat.



Lesung: Susanne Berger "Ich auf dem Weg zu mir"

am Samstag, 28. April 2018, um 15:00 Uhr in der Buchhandlung Janetschek in Heidenreichstein

 

Susanne Berger, geboren 1972, bietet in Ihrer Praxis in Schöngrabern Kinesiologie, Lebens- und Sozialberatung, Aufstellungsarbeit und mehr an.

 

Welche Ursachen, aber auch Botschaften hinter Symptomen liegen können, erfährt man in ihrem Buch anhand ausführlicher Fallbeispiele. Susanne Berger erzählt aus ihrer Praxis, wie Menschen sich auf den Weg zu sich selbst machen und dabei verloren Geglaubtes in sich wieder entdecken können. Ein wertvolles „Rezeptbuch für die Seele“, mit Tipps für den Hausgebrauch, eine Fundgrube für Therapeuten und all jene Menschen die an Hilfestellungen interessiert sind.

 

Susanne Berger fesselte mit ihrer sympatischen und lustigen Art die Zuschauer.

 



Buchpräsentation: 40 Jahre Hilfswerk Niederösterreich

am Donnerstag, 26. April 2018 um 18:30 Uhr in der Buchhandlung Janetschek in Zwettl

Erich Fidesser, Gründer des Hilfswerks Niederösterreich, rezitierte persönlich aus dem neuen Jubiläumsbuch des Hilfswerks. Darin wurden anlässlich des 40 Jahres Jubiläums mehr als 20 Personen portraitiert, die in Zusammenhang mit Niederösterreichs sozialem Nahversorger stehen: von Betreuten bis Betreuern, von Funktionären bis zu Mitarbeiterinnen und Angehörigen. Es lauschten mehr als 25 Gäste gespannt den Worten des Hilfswerkgründers und diskutierten im Anschluss der gelungenen Veranstaltung über die Bedeutung dieses einzigartigen Angebots. 



Autorenlesung: Manfred Palmberger

am Freitag, 20. April 2018, um 19:00 Uhr in der Buchhandlung Janetschek in Heidenreichstein

"... wir steuern direkt auf die Felswand zu und ich sehe durch die Scheiben nur mehr grau. Im allerletzten Moment reißt der "Kamikaze" die Maschine hoch und wir sausen parallel zur Bergwand gegen den Himmel. Für mich als gemütlicher Fußgänger und andächtiger Brustschwimmer ist dieses Manöver schier unglaublich."

 

Unterhaltsame, spritzige, biografische Kurzgeschichten. Die neue Entspannungs- und Entkrampfungsliteratur. Besonders geeignet für Reiselustige.

 


Manfred Palmberger (Mag.art., 1951 geboren und wohnhaft in Eggenburg) arbeitet 4 Jahrzehnte als Lehrer, davon 29 Jahre als Volksschuldirektor. Er ist Initiator und Organisator der Viva Italia Classic Rallye (1996 - 2015) und in seiner Freizeit Universalbastler, Reiselustiger, Hobbyfilmer und Restaurator historischer Fahrzeuge.

 

Die Zuhörer lauschten gespannt den lustigen Geschichten das sympatischen Autors.


Autorenlesung: Robert Kraner

am Donnerstag, 15. März 2018, um 19:00 Uhr in der Buchhandlung Janetschek in Heidenreichstein

Valerie wohnt als Kostgängerin bei ihrer Tante in Wien. Sie verliebt sich zum Entsetzen der Familie in einen »Roten«, wird in ihrer Kammer gefangen gehalten, legt Feuer … Der Anfang einer Geschichte, die in der berüchtigten Anstalt Hartheim endet – mit der »Tötung lebensunwerten Lebens«, wie es im nationalsozialistischen Amtsjargon hieß.


Eine Geschichte unter vielen, die von den Angehörigen unter einem Berg von Scham und Schweigen begraben wurden. Auch in der Familie des Autors. Mit »Valerie« unternimmt es Robert Kraner, dem Schicksal seiner getöteten Großtante Therese Weber nachzugehen, sie in Erinnerung zu rufen, ihr in knappen, eindringlichen Bildern ein Gesicht und eine Geschichte zurückzugeben.


Parallel dazu entfaltet sich ein Metatext, der davon erzählt, wie die zufällige Begegnung mit einem geistig verwirrten Mann zum Impuls wird, sich mit der eigenen, verdrängten Familiengeschichte auseinanderzusetzen. Den dritten Teil des Buches bilden Dokumente, Zeugnisse und Gerichtsprotokolle, auf die der Autor bei seiner Spurensuche gestoßen ist: Dokumente des Schreckens über jene Tötungsmaschinerie, die mit der irreführenden Bezeichnung Euthanasie versehen wurde.

 

Robert Kraner, geboren 1958 in Wien und dort aufgewachsen. Landwirtschaftsausbildung, verschiedene Berufe, u. a. Landwirtschaftlicher Adjunkt, Lehrer, Leiter eines Obdachlosenhauses, Umweltberater. Lebt im niederösterreichischen Waldviertel, wo er zusammen mit Robert Schindel 2003 die »schreibwerkstatt langschlag wurzelhof« gründete. 2010 Organisation der ersten grenzüberschreitenden Schreibwerkstatt in Nové Hrady mit Studentinnen und Studenten beider Länder. Seit seiner Jugend schreibt er Gedichte und Kurzprosa. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften, Anthologien und bei Lesungen.

 



Lesung aus "ICH + CHI"

am Sonntag, 4. März 2018, um 17:00 Uhr in der Buchhandlung Janetschek in Heidenreichstein

„Mein Körper hat mir durch jahrelange Beschwerden den Weg zu meiner Seele und meinem wunderbaren Leben gezeigt. Ich habe die Heilerin in mir gefunden und lebe heute ein Leben, das von Lieben, Lachen und Leben im Jetzt geprägt ist.“


Die gelernte Bäckerin und Konditorin An Aibja absolvierte infolge der Beschäftigung mit den eigenen gesundheitlichen Problemen zahlreiche Ausbildungen in alternativen Heilmethoden und gibt ihr Wissen mittlerweile als Mittlerin, Sängerin, Seminarleiterin und Therapeutin weiter. Sie ist Reiki-Meisterin und erfahren in der Resonanzenergetik. Mit ihrem Konzept der ECM, der Erfahrbaren Chinesischen Medizin, gibt sie ihre Methoden an andere Menschen weiter. Sie singt, liest und tanzt gern, übt Qi Gong aus und hat eine Leidenschaft für Musik. Nun hat sie die Freude am Schreiben für sich entdeckt und veröffentlicht ihren ersten Ratgeber. Mit Tochter und Lebensgefährten lebt sie in Waidhofen an der Thaya.



Archiv 2017

Literarischer Adventkalender

Liebe Bücherfreunde,

dieses Jahr wartet in jeder unserer 3 Filialen ein "erlesener" Adventkalender auf unsere Kunden.

Jeden Tag kann ab 10,-- Umsatz ein Los gezogen und mit etwas Glück ein ganz besonderes Adventpackerl mit nach Hause genommen werden. 🎄

Wir freuen uns auf euch!


Buchausstellung + David Stellner + Eunike Grahofer

Wie jedes Jahr in der Adventzeit präsentierten wir am Samstag, 9. Dezember 2017, unsere Buchausstellung. Zahlreiche Kunden besuchten unsere Filiale in Heidenreichstein um bei Kaffee und köstlichem Apfelpunsch in unserem Sortiment zu schmökern und das eine oder andere Weihnachtsgeschenk zu besorgen.

Um 15:00 Uhr begrüßten wir als ersten Höhepunkt den Musiker und Autor David Stellner der aus seinem Kinderbuch "Die Abenteuer vom Wastl und seinen Freunden" las.

Darin durchleben der Fuchs Wastl und seine Freunde, natürlich ebenfalls Tiere, zahlreiche Episoden eines durchaus menschlichen Lebens. Die Figuren sind teilweise an Personen in Davids Leben angelehnt und lassen bei genauem Zuhören/Lesen erahnen, wer denn gemeint sein könnte.

Besonders humorvoll brachte David Stellner nicht nur die Kinder zum Lachen.


 

Als weiteres Highlight dieses Tages begann um 17:00 Uhr die bekannte Natur- und Kräuterpädagogin Eunike Grahofer  ihren Vortrag über "Räuchern und Rauhnächte".

Was genau ist Räuchern und warum macht man es? Wie räuchert man am besten und welche Kräuter, Gräser und Harze eignen sich dafür? Ist es nur überliefertes Brauchtum oder hat es in der heutigen Zeit auch noch Bedeutung? Und wie passen Weihnachten, Rauhnächte und der Gang des Mondes zusammen?

Eunike hatte nicht nur die passenden Antworten parat, sondern noch weitere sehr interessante Details, die ihren Ursprung in der Vergangenheit haben und zunehmend in Vergessenheit geraten.



Der große Vorlesetag 2017

Petra Altmann liest für alle Sinne! Am Freitag, 17. November 2017 in unserer Filiale in Heidenreichstein.

Die Chefin der Buchhandlung Janetschek liest aus

  • dem Duftbuch "Kräuterhexe Thymiana beim Koboldkönig"
  • dem Fühlbuch "Das schwarze Buch der Farben" und
  • dem Soundbuch "Der kleine Prinz"

Einfach zuhören und mit allen Sinnen genießen. Geeignet ab 3 Jahren.


Das Zimtschneckenfiasko

Freitag, 03. November 2017, Moorstein Heidenreichstein

 

Eigentlich wollte Minnerl die verhasste Schulinspektorin nur ausspionieren, um ihrem neuen Roman mehr Leben einzuhauchen. Nun liegt sie tot zu ihren Füßen. Das passiert, wenn eine Lehrerin Krimis schreibt und es mit dem Recherchieren zu wörtlich nimmt! Als einige von Minnerls Kollegen dann auch noch kriminelle Ambitionen entwickeln, gerät die Sache vollends außer Kontrolle . . .

 

Beate Ferchländer wurde 1961 in Scheibbs, Niederösterreich, geboren. Als Lehrerin verschlug es sie ins Weinviertel, wo sie bis heute mit ihrem Mann und dem Bio-Kater Tofu lebt. Da sich dort die spannenden Fragen ausschließlich um den Wein drehen, produziert sie seit einiger Zeit Leichen, die sie von biederen Heldinnen entsorgen lässt.

 

Bei zum Buchtitel passenden kleinen süßen Häppchen präsentiert Beate Ferchländer ihren neuen Kriminalroman.


18. Gesundheitstag in Heidenreichstein am So., 22.10.2017

Der Arbeitskreis Gesundheit der Stadtgemeinde Heidenreichstein und Gesundes NÖ widmet sich dieses Mal ganz dem Schwerpunkt "Schmerz". Passend zu diesem Thema präsentieren wir Ihnen Gesundheitsbücher und CD's auf unserem Stand in der Neuen NÖ Mittelschule.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf den Info-Seiten von Stadtgemeinde und Arbeitskreis Gesundheit.


Roman Klementovic las aus IMMERSCHULD

Am 15. September 2017 durften wir den Wiener Autor Roman Klementovic zur Lesung aus seinem neuesten Thriller IMMERSCHULD im Heidenreichsteiner Moorstein begrüßen. Nachdem er die Anknüpfungspunkte zu seinem zuvor erschienenen Werk IMMERSTILL hergestellt hatte, nahm die Geschichte rasch Fahrt auf und wir fanden uns mitten im Geschehen um getötete Hunde und ein verschwundenes Mädchen wieder. Doch das sollte erst der Anfang sein ...

 

Leider verging die spannungsgeladene Zeit viel zu schnell und als Roman Klementovic sein Buch zuklappte war klar, dass man diesen Thriller lesen MUSS. Anschließend kam der sympathische Schriftsteller den zahlreichen Signierwünschen nach und plauderte noch eine ganze Weile mit uns.